JESSICA GLAUSE //

JIM KNOPF UND LUKAS DER LOKOMOTIVFÜHRER (2012)

Theater Freiburg, 2012

Regie: Jessica Glause Bühne: Philipp Nicolai Kostüm: Hugo Holger Schneider Video: Franziska Junge Musik: Ro Kuijpers

Kinderstück von Michael Ende (5+)

Lummerland ist eine kleine, eine sehr kleine Insel im großen Ozean. Sie wird von König Alfons dem Viertel-vor-Zwölften regiert, der gerne telefoniert und leicht verwirrt ist. Er hat zwei Untertanen, die freundliche Frau Waas, die einen Kaufladen führt, in dem es alles zu kaufen gibt, was man zum Leben und Frohsein braucht. Und Herrn Ärmel, der viel spazieren geht und alles fotografiert. Und dann ist da noch Lukas, der eigentlich kein Untertan, sondern ein Lokomotivführer ist, von Emma, seiner alten Lok. Lummerland ist also schon ziemlich voll mit Leuten, zwei Bergen, Gleisen, Häusern und einem Schloss, als ein Paket eintrifft: In ihm liegt ein kleiner, schwarzer Junge. Lukas tauft ihn Jim Knopf und Frau Waas nimmt ihn bei sich auf. Als Jim Knopf dann ein großer Junge und damit ein halber Untertan ist, beschließt König Alfons, dass es auf Lummerland zu eng wird. Lukas verlässt die Insel zusammen mit Emma. Und Jim Knopf kommt mit. Eine große, ungewisse Reise beginnt. Die beiden Freunde geraten ins graue Kummerland, wo ein gewaltiger Drache Kinder aus allen Ländern der Welt gefangen hält. Die beiden Lokomotivführer sind zwei feine Kerle, weshalb sie überall neue Freunde finden. Mit deren Hilfe gelingt es ihnen, für fast alle Probleme eine Lösung zu finden. Und nebenbei auch noch das Geheimnis um Jim Knopfs Herkunft zu erforschen.

Link zur Badischen Zeitung: KRITIK BADISCHE ZEITUNG

Link zu youtube: TRAILER 

Built with Berta.me