JESSICA GLAUSE //

IN-ORTE FÜR ÄLTERE. EINE ZENTRUMSTOUR (2006)

Im Rahmen von BUNNY HILL 2  -

Wem gehört die Stadt?

Performative Stadtführung.

Münchner Kammerspiele, 2006

 

Regie: Jessica Glause, Carolin Schlockwerder

Dramaturgie: Ruth Feindel

Ausstattung: Annette Haunschild

Mit sechs alteingessenen Münchner Rentnern.

Altsein ist das Sein der Zukunft. In Europa, in Deutschland, in Bayern, im Münchner Zentrum, am Sebastiansplatz 12: dort, im Alten- und Service-Zentrum Altstadt, kurz ASZ, ist man seit 25 Jahren bestens darauf eingerichtet.  Im ASZ wird nicht gewohnt, gepflegt und gestorben, sondern gemalt, geschrieben, gefeiert, gebadet, geturnt, geliebt, gesurft und besprochen. 

Sieben alteingesessene Münchner nehmen die Rolle von Stadtführern ein und führen durch ihr München. Zu sehen bekommt man Orte, die sich unauffällig im Stadtbild verstecken, solche denen persönlich Geschichten eingeschrieben sind und wieder andere, die in ihrer Funktion und Bedeutung hinterfragt werden. Aber die eigentliche Entdeckung auf dem Stadtspaziergang sind die Alten, die Stadtführer selbst. Sie übernehmen abschnittsweise das Kommando, streuen häppchenweise ihre Geschichten und Kommentare ein und formieren sich über die Laufzeit fast unmerklich zu einem immer dominanter werdenden Alten-Kollektiv, das sich die Stadt zu eigen macht und schließlich, die leerstehende Wohnung des verstorbenen Autors und Regisseurs Rainer Werner Fassbinder besetzt.

Built with Berta.me